Nächstes Konzert


Silvesterkonzert

Sebastian Küchler-Blessing

Domorganist Essen

Werke von Bach, Mendelssohn, Widor
und Improvisationen nach Publikumswünschen

 

Montag, 31. Dezember, 21.30Uhr, Propsteikirche Kempen

Programm_Silvester_2018_Propsteikirche.p
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB

Der Essener Domorganist Sebastian Küchler-Blessing ist seit dem Jahr 2014 verantwortlich für die Orgelmusik in Liturgie und Konzert an der Kathedralkirche des Ruhrbistums.

Er konzertiert europaweit in Konzerthäusern und Kathedralen wie Elbphilharmonie und Kölner Dom sowie bei den großen Klassikfestivals. Von Publikum und Fachwelt hochgeschätzt auch als Improvisator und Kammermusiker, führt ihn seine Arbeit mit Musikern wie Claudio Abbado und Reinhold Friedrich und Ensembles wie dem Windsbacher Knabenchor zusammen.

Sebastian Küchler-Blessing ist Leipziger Bachpreisträger, gewann den Mendelssohn-Preis und den 1. Preis der Internationalen Orgelwoche Nürnberg. Er wurde mit dem Publikumspreis der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern und dem Arthur-Waser-Preis des Luzerner Sinfonieorchesters ausgezeichnet. Als bislang einziger Organist gewann er bei „Jugend musiziert“ erste Bundespreise mit Höchstpunktzahl in den Fächern Orgel solo und Klavier solo. Von Sontraud Speidel, Christoph Bossert, Martin Schmeding und Zsigmond Szathmáry ausgebildet, wurde er von der Deutschen Stiftung Musikleben, der Jürgen-Ponto-Stiftung und der Mozart Gesellschaft Dortmund gefördert. Bereits als Schüler wurde er in die Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen.

Sebastian Küchler-Blessing lehrt Orgel und liturgisches Orgelspiel / Improvisation an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf.